Messier 45 - Teil 3


Venus "besucht" die Plejaden...

Der Planet Venus durchquerte vom 02. bis 04. April 2020, aus der Sicht von der Erde aus, die Plejaden. Dieses Ereignis findet etwa alle 8 Erdenjahre statt. Am Abend des 04.04.2020 konnte ich diese Konstellation ablichten…

Canon EOS 90D am Tamron 150-600 bei ca. 400mm. 41 x 300 Sekunden bei ISO 800. Gestackt mit DSS 4, bearbeitet mit Photoshop CC. Keine Darks, Flats, Bias. Venus zusätzlich mit kurzen Belichtungszeiten von 77x 1 Sekunde bei ISO 1600.

Um die Reflexionsnebel sichtbar zu machen, bedarf es einen dunklen Himmel. Deshalb habe ich mit Hinblick auf das Ereignis, vor ca. 1 Woche bei fast Neumond die Plejaden, noch ohne Venus, aufgenommen. Das sind die 41 langen Belichtungen. Gestern dann nochmal mit der Venus und kurzen Zeiten. So überstrahlt die Venus auch nicht das ganze Bild. Dies ist bei dieser Art Foto die übliche Vorgehensweise, wenn man so ein Ergebnis wünscht.

Unten: Die Plejaden (Messier 45). Aufgenommen am 18.+19.12.2019.

ZWO ASI1600MM Pro am TS-Optics Photoline 72mm f/6 FPL53 Apo Refraktor mit 2,5" Zahntrieb-OAZ und TS-Optics PhotoLine 1,0x Flattener.

RGB, davon in R+G 69 Light à 120 Sekunden, in B 67 Lights à 120 Sekunden, Gain 139, Temperatur -20°C. 30 Darks, 20 Flats, 100 Bias. Gestackt mit AstroPixelProcessor, bearbeitet mit Photoshop (Sterne verbessert mit RealStars von Sebastian Voltmer). Wegen des Versatzes ist das Bild ausgeschnitten.